Der Angeklagte Andreas V. im September 2019. - © picture alliance/dpa
Der Angeklagte Andreas V. im September 2019. | © picture alliance/dpa
NW Plus Logo Kindesmissbrauch

Lügde: Der Tatort blieb zwölf Tage lang unversiegelt

Untersuchungsausschuss im Landtag: Ein Polizeikommissar berichtet über Details des Einsatzes auf dem Campingplatz, bei dem Andreas V. festgenommen wurde.

Lothar Schmalen

Bielefeld. Eigentlich sollte im Untersuchungsausschuss Lügde im Landtag gestern der Kommissariatsanwärter als Zeuge befragt werden, der die 155 Datenträger in dem silbernen Koffer gesichtet hat, die anschließend spurlos verschwunden sind – bis heute. Doch wenige Stunden vor Beginn der Ausschusssitzung meldete sich der damalige Polizeistudent, der heute bei der Polizei Bielefeld tätig ist, mit einem ärztlichen Attest krank – wegen Durchfalls. „Das wäre heute unser wichtigster Zeuge gewesen", sagte ein Ausschussmitglied entnervt am Rande der Sitzung...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG