NRW fördert Bus und Bahn mit 800 Millionen Euro

Busse und Bahnen haben ein enormes Defizit angehäuft. Die Unterstützung soll dafür sorgen, dass das Angebot aufrechterhalten werden kann.

von Matthias Bungeroth

Bielefeld.Die Corona-Krise sorgt für große Sorgen bei den Anbietern des öffentlichen Personen-Nahverkehrs (ÖPNV) in Nordrhein-Westfalen. Denn der Rückgang der Fahrgastzahlen in diesen Monaten hat ein großes Loch in die Kassen gerissen, das geschätzt bis an die Milliardengrenze in diesem Jahr gehen kann. Nun haben Bund und Land Nordrhein-Westfalen einen Rettungsschirm von insgesamt rund 800 Millionen Euro freigegeben, um die Branche zu unterstützen und die Angebote zu sichern.