0
Marianne Thomann-Stahl (v.l.), Herbert Reul (CDU) und Judith Pirscher bei der Verabschiedung. - © Vera Gerstendorf-Welle
Marianne Thomann-Stahl (v.l.), Herbert Reul (CDU) und Judith Pirscher bei der Verabschiedung. | © Vera Gerstendorf-Welle

Bezirksregierung Wechsel im Detmolder Regierungspräsidium: Pirscher folgt Thomann-Stahl

Rund 300 geladene Gäste verabschieden nach 14 Jahren die Detmolder Regierungspräsidentin in den Ruhestand. Innenminister Reul lobt ihre Rolle für den Zusammenhalt in OWL.

Matthias Bungeroth
02.12.2019 | Stand 02.12.2019, 18:23 Uhr

Detmold. Stabwechsel an der Spitze der Bezirksregierung Detmold: Nach 14 Jahren Amtszeit hat Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul (CDU) die langjährige Detmolder Regierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl in den Ruhestand verabschiedet und als Nachfolgerin Judith Pirscher in das Spitzenamt berufen. „Die Menschen in Ostwestfalen-Lippe verdanken ihr sehr viel", sagte Reul vor 300 geladenen Gästen, an die scheidende Regierungspräsidentin gewandt. „Durch unermüdlichen Einsatz hat sie die Region nach vorne gebracht, die Digitalisierung vorangetrieben, Schulen modernisiert, die Infrastruktur verbessert", wurde der Innenminister konkret. „Marianne Thomann-Stahl sorgte dafür, dass Gelder für Umwelt- und Naturschutz, für die regionale Entwicklung nach OWL flossen", sagte der Paderborner Landrat Manfred Müller in seiner Eigenschaft als Sprecher der OWL-Landräte und als Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der OWL GmbH. Zu der Feier waren hochrangige Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung, aus Hochschulen, Kirchen, Kammern, Verbänden sowie dem Militär gekommen. Lebensqualität weiter verbessern Thomann-Stahl blickte in ihrer Ansprache auf ihre Amtszeit zurück, die am 23. Juli 2005 begonnen hatte. Stichworte wie die Modernisierung der Bezirksregierung, die Regionale 2022, Infrastrukturprojekte wie der Bau der A 30 und der A 33 oder die Digitalisierung spielten dabei ebenso eine zentrale Rolle wie das Zusammenwachsen der Region. Diese Ziele habe sie alleine nicht erreichen können. „Sie alle haben mich in meiner Amtsführung immer unterstützt", sagte Thomann-Stahl vor den zahlreichen Gästen. Die Bezirksregierung Detmold werde auch in Zukunft eine wichtige und geschätzte Partnerin in der Region sein. Thomann-Stahl: „Dafür steht meine Nachfolgerin, Judith Pirscher." Diese machte deutlich, dass sie sich mit ebenso großer Kraft für die Region einsetzen werde wie ihre Vorgängerin. „Die fortschreitende Digitalisierung und der Regionalplan 2035 als ‚Karte der Möglichkeiten‘ – das werden sicher die ersten Arbeitsschwerpunkte sein", so Pirscher. Es sei wichtig, die Lebensqualität der Menschen weiter zu verbessern.

realisiert durch evolver group