0
Die Hochbeete mit Sitzelementen am kleinen Königsplatz haben es ins Schwarzbuch des Steuerzahlerbunds geschafft. - © Eva Mikolajczak
Die Hochbeete mit Sitzelementen am kleinen Königsplatz haben es ins Schwarzbuch des Steuerzahlerbunds geschafft. | © Eva Mikolajczak

Paderborn Bund der Steuerzahler nimmt Paderborns Hitzebänke ins Schwarzbuch auf

In seinem Schwarzbuch brandmarkt der Bund der Steuerzahler Fälle von freigiebigem Umgang mit Steuergeld. NRW ist zehn Mal vertreten.

Frank Christiansen
29.10.2019 | Stand 29.10.2019, 17:58 Uhr

Paderborn/Düsseldorf. Als Steuerverschwendung prangert der Bund der Steuerzahler in seinem neuen Schwarzbuch zehn Fälle in Nordrhein-Westfalen an. Titel: „Die öffentliche Verschwendung". Teurer als geplant wird es meistens dann, wenn der Staat bauen lässt. So auch in Paderborn - dort haben es die Hitzebänke, die Hochbeete und Sitzbänke aus Messing, ins Schwarzbuch geschafft.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group