0
Rund 60 Feuerwehrleute bekämpften am Dienstagmorgen einen Großbrand auf einer Gefügelfarm in Delbrück. 4.000 Junggänse starben. - © Ralph Meyer
Rund 60 Feuerwehrleute bekämpften am Dienstagmorgen einen Großbrand auf einer Gefügelfarm in Delbrück. 4.000 Junggänse starben. | © Ralph Meyer

Brände Angriffe auf Tierställe beunruhigen die Politik

Der Paderborner FDP-Politiker Marc Lürbke stellt in Düsseldorf Fragen zu katastrophalen Bränden und Ausfällen von Lüftungsanlagen, die oft tausende Tiere töten. Er sieht eine Serie von Fällen

Martin Krause
17.05.2019 | Stand 17.05.2019, 20:57 Uhr

Paderborn/Düsseldorf. Der Paderborner FDP-Politiker Marc Lürbke schlägt Alarm: In den vergangenen Monaten habe es eine "auffällige Häufung" von Bränden in Tiermastbetrieben oder Manipulationen der Lüftungsanlagen durch Unbekannte gegeben. Wiederholt seien dabei hunderte oder gar tausende Schweine qualvoll verendet, beklagt der NRW-Landtagsabgeordnete.  Im Innenausschuss des Düsseldorfer Landesparlaments hat er deswegen nun einen Bericht des Innenministers dazu angefordert, um die Hintergründe zu erhellen.

realisiert durch evolver group