0
Da geht es lang: Justizhauptwachtmeister Reinhard Kleesiek weist im Amtsgericht Detmold der Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck aus Vlotho den Weg. Foto: dpa - © Verwendung weltweit
Da geht es lang: Justizhauptwachtmeister Reinhard Kleesiek weist im Amtsgericht Detmold der Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck aus Vlotho den Weg. Foto: dpa | © Verwendung weltweit

Volksverhetzung Holocaust-Leugnerin zieht nicht ins EU-Parlament

Ursula Haverbeck verbüßt zurzeit eine Haftstrafe in Bielefeld. Trotzdem steht sie bei der Nazi-Partei „Die Rechte“ auf Listenplatz 1

Dirk-Ulrich Brüggemann
14.05.2019 | Stand 14.05.2019, 20:39 Uhr

Vlotho/Bielefeld. Selbst wenn die notorische Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck-Wetzel bei der Europawahl am 26. Mai für die Partei „Die Rechte" als Spitzenkandidatin ein Mandat im Europäischen Parlament bekommen würde, einziehen würde sie dort nicht. Da sind sich die Juristen einig. Die 90-Jährige verbüßt zurzeit eine zweijährige Haftstrafe in der Justizvollzugsanstalt Bielefeld-Brackwede, die das Landgericht Verden verhängt hat.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group