0
Millionen Betroffene: Im Internet ist ein riesiger Datensatz mit gehackten EMail-Adressen und Passwörtern aufgetaucht - © picture alliance / dpa
Millionen Betroffene: Im Internet ist ein riesiger Datensatz mit gehackten EMail-Adressen und Passwörtern aufgetaucht | © picture alliance / dpa

Bielefeld Gehackt - was nun? Tipps für Betroffene

Wieder sind millionenfach gestohlene Datensätze im Internet aufgetaucht. Experten verraten, was Nutzer tun sollten.

Sigrun Müller-Gerbes
18.01.2019 | Stand 18.01.2019, 17:56 Uhr

Bielefeld. Das jüngste Datenleck sprengt die Vorstellungskraft: Hunderte Millionen gehackter E-Mail-Adresse und Passwörter sind unter dem Stichwort „Collection #1" im Netz aufgetaucht. Zum Teil stammen sie aus alten Hacker-Angriffen - etwa auf den Speicherdienst Dropbox im Jahr 2012. Etliche Datensätze aber scheinen aus aktuellen Attacken zu resultieren. Wie viele Nutzer in Deutschland betroffen sind, ist unklar - aber schon eine kurze Umfrage im Bekanntenkreis zeigt: Es müssen sehr viele sein.

realisiert durch evolver group