NW News

Jetzt installieren

0
Sogenannte Kreidezähne: Schneidezähne eines Kindes. - © DPA
Sogenannte Kreidezähne: Schneidezähne eines Kindes. | © DPA

Bielefeld Empfindlich und porös: Kreidezähne sind die neue Volkskrankheit

Gesundheit: Knapp 30 Prozent aller Zwölfjährigen in Deutschland sind von einer Schmelzbildungsstörung betroffen, die im schlimmsten Fall zu extrem porösen Zähnen führt. Die Ursachen dafür sind noch unklar

Max Maschmann
26.11.2018 | Stand 27.11.2018, 09:44 Uhr

Bielefeld. Viele Kinder kennen sie, die Geschichte von Karius und Baktus. Jene Erzählung über kleine Wesen, die in Zähnen leben – und so zur Pflege des Gebisses animieren sollen. Statt Karies bereitet Zahnärzten mittlerweile aber eine ganz andere Erkrankung Kopfzerbrechen: Die Molaren-Inzisiven-Hypermineralistion (MIH) – besser bekannt als Kreidezähne – gilt inzwischen als neue Volkskrankheit.