0
Im Schatten der Windräder: Blick auf Büren mit dem Jesuitenkolleg in der Bildmitte. - © imago/blickwinkel
Im Schatten der Windräder: Blick auf Büren mit dem Jesuitenkolleg in der Bildmitte. | © imago/blickwinkel

Paderborn Wie Menschen in OWL mit lauten Windrädern leben

Anwohner fühlen sich durch den Lärm der Windräder belästigt. Viele klagen über Unwohlsein und Schlafstörungen. Ein dänischer Nerzzüchter schildert schreckliche Auswirkungen vom Infraschall

Dirk-Ulrich Brüggemann
12.10.2018 | Stand 12.10.2018, 08:09 Uhr

Paderborn. Eine Betroffene schildert ihre Erfahrung mit dem Windpark vor der Haustür: „Die Rotoren drehen sich mal schneller, mal weniger schnell. Und gerade wenn es keine weiteren Geräusche gibt, und das ist ja eher nachts der Fall, dann hört man das sehr wohl. Und das ist ein Geräusch, wie wenn ein Wäschetrockner ständig rumpelt, aber nie aufhört. Es ist noch anders als Flugzeuglärm: Wenn ein Flugzeug kommt, geht’s vorbei, dies geht nicht vorbei."

realisiert durch evolver group