0
Die Externsteine. Selten ist es dort so windstill, dass man die Felsen als Spiegelung im Teich der Wiembecke sehen kann. - © Falko Sieker
Die Externsteine. Selten ist es dort so windstill, dass man die Felsen als Spiegelung im Teich der Wiembecke sehen kann. | © Falko Sieker

Horn-Bad Meinberg Forscher sieht Irrtum bei religiöser Deutung der Externsteine

Suche am Felsen: Ein Lipper Hobbyhistoriker hat eine Entdeckung gemacht. Er ist überzeugt, dass dort nicht der Apostel Petrus zu sehen ist, sondern jemand anderer

Martin Fröhlich
22.05.2018 | Stand 22.05.2018, 18:13 Uhr

Horn-Bad Meinberg. Die Externsteine sind eine beeindruckende Felsformation und Anziehungspunkt für Wissenschaftler und Hobbyhistoriker. Viele Details sind noch unklar. Um viele Fragen ranken sich Mythen. Jetzt tritt ein lippischer Heimatforscher mit einer neuen Idee an: Er glaubt, dass die bekannte Petrus-Figur an den Steinen gar nicht den Jünger Jesu darstellt, sondern einen anderen.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group