0
Ein Identigram auf einem Personalausweis: Kommunen vermelden zunehmend Problene mit gefälschten Papieren. - © picture alliance / dpa Themendienst
Ein Identigram auf einem Personalausweis: Kommunen vermelden zunehmend Problene mit gefälschten Papieren. | © picture alliance / dpa Themendienst

Bielefeld Städten in NRW entstehen Millionenschäden durch Sozialbetrug

Fast 150.000 Fälle von Sozialleistungsbetrug registrierte die Bundesagentur für Arbeit im Jahr 2017. 
Das liegt auch daran, dass Behörden oft nicht erkennen, dass Personen vermehrt Ausweisdokumente missbrauchen.

Stefan Boes
20.04.2018 | Stand 20.04.2018, 07:49 Uhr

Bielefeld. Falsche amtliche Ausweise und der Missbrauch von Ausweispapieren sind ein wachsendes Problem für viele Kommunen in NRW. Aus einem aktuellen Schreiben des Deutschen Städtetags, das der NW vorliegt, geht hervor, dass Städte „zunehmende Probleme" bei der Erkennung von gefälschten Identitätsdokumenten haben. Dies liege insbesondere an gestiegenen Flüchtlingszahlen und der stärkeren Zuwanderung aus südosteuropäischen Ländern.