0
Abschiebehaft: In der Unterbringungseinrichtung für Ausreisepflichtige in Büren (Kries Paderborn) soll es zu Körperverletzungen und Misshandlungen gekommen sein. - © Johannes Büttner
Abschiebehaft: In der Unterbringungseinrichtung für Ausreisepflichtige in Büren (Kries Paderborn) soll es zu Körperverletzungen und Misshandlungen gekommen sein. | © Johannes Büttner

Büren Abschiebehaft Büren: Strafanzeige gegen Vollzugsleiterin

Vorwürfe: Verein wirft der Mitarbeiterin in Büren Körperverletzung und Misshandlung vor.

Carolin Nieder-Entgelmeier
25.01.2018 | Stand 26.01.2018, 13:26 Uhr

Büren. Schwere Vorwürfe gegen die Vollzugsleiterin der Abschiebehaftanstalt Büren im Kreis Paderborn: Der Verein „Hilfe für Menschen in Abschiebehaft Büren" wirft der Mitarbeiterin gefährliche Körperverletzung und die Misshandlung von Schutzbefohlenen vor. Der Bielefelder Rechtsanwalt Sebastian Nickel hat im Auftrag des Vereins Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft Paderborn gestellt. Die Bezirksregierung Detmold und das NRW-Flüchtlingsministerium weisen die Vorwürfe zurück.

realisiert durch evolver group