0
Nach dem Scheitern der Jamaika-Gespräche hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier seinen für Montag geplanten Antrittsbesuch in Nordrhein-Westfalen abgesagt. - © picture alliance / Maurizio Gambarini/dpa
Nach dem Scheitern der Jamaika-Gespräche hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier seinen für Montag geplanten Antrittsbesuch in Nordrhein-Westfalen abgesagt. | © picture alliance / Maurizio Gambarini/dpa

Berlin Jamaika-Aus: Steinmeier verschiebt NRW-Besuch - Laschet „überrascht“

Steinmeier hat maßgeblichen Anteil daran, wie es nach dem Abbruch der Sondierung weitergehen könnte

20.11.2017 | Stand 20.11.2017, 10:45 Uhr

Berlin/Düsseldorf (dpa). Nach dem Scheitern der Sondierungsgespräche für eine Jamaika-Koalition in Berlin hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier seinen Besuch in Nordrhein-Westfalen verschoben. Das bestätigte eine Sprecherin des Präsidialamts. Steinmeier sollte am Montag und Dienstag mit seiner Frau Elke Büdenbender zum Antrittsbesuch nach NRW kommen. Es wird erwartet, dass Steinmeier noch am Montag mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) zusammentrifft, um das weitere Vorgehen zur Bildung einer neuen Bundesregierung zu beraten.

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG