0
Sie können ab sofort wieder in intakten Räumen lernen: Schülerinnen und Schüler der Shree Kaledevi Lower School versammeln sich zum Gruppenfoto. Auch ihre Klassenzimmer in der Region Dhading waren nach dem Erdbeben im Frühjahr 2015 zerstört. - © Aufbauhilfe Nepal
Sie können ab sofort wieder in intakten Räumen lernen: Schülerinnen und Schüler der Shree Kaledevi Lower School versammeln sich zum Gruppenfoto. Auch ihre Klassenzimmer in der Region Dhading waren nach dem Erdbeben im Frühjahr 2015 zerstört. | © Aufbauhilfe Nepal

Bielefeld/Dhading Freude in Nepal über Hilfe aus OWL

Reisebilanz: Vertreter der Bielefelder Jetty-Hattenhauer-Beck-Stiftung und der Gütersloher Aufbauhilfe Nepal freuen sich über die Eröffnung zweier neuer Schulgebäude in der Erdbebenregion. Die Projekte gehen weiter.

Matthias Bungeroth
19.07.2017 | Stand 19.07.2017, 13:29 Uhr

Bielefeld/Dhading. Der Besuch der kleinen Delegation aus Bielefeld in Nepal war mitunter abenteuerlich, aber auch ermutigend. „Es war eine erfolgreiche Reise", sagt der Vorsitzende der Jetty-Hattenhauer-Beck-Stiftung, Rolf Hattenhauer. Mit seiner Lebensgefährtin Rita Heitholt übergab Hattenhauer zwei neue Schulgebäude in der Region Dhading ihrer Bestimmung – zur Freude zahlreicher Lehrer und Eltern, aber vor allem der vielen Schüler. „35.000 Euro sind in beide Projekte geflossen", berichtet Hattenhauer.

Empfohlene Artikel

NW News

Jetzt installieren