0
Empört: Das Ehepaar Christopher Emmer und Christine Emmer-Funke aus Minden soll 22.000 Euro an Sozialleistungen zurückzahlen, die ein aus Syrien geflüchtetes Ehepaar bekommen hat. Foto: Oliver Krato - © epd-bild / Oliver Krato
Empört: Das Ehepaar Christopher Emmer und Christine Emmer-Funke aus Minden soll 22.000 Euro an Sozialleistungen zurückzahlen, die ein aus Syrien geflüchtetes Ehepaar bekommen hat. Foto: Oliver Krato | © epd-bild / Oliver Krato

OWL Flüchtlingsbürgen sollen auch in OWL länger zahlen

Etliche Bundesbürger haben syrischen Bürgerkriegsflüchtlingen die Aufnahme in Deutschland ermöglicht / Viele erhalten jetzt hohe Geldforderungen von Behörden

Thomas Krüger
11.07.2017 | Stand 10.07.2017, 18:39 Uhr

Minden. Christine Emmer-Funke (61) aus Minden kann es nicht glauben: 22.000 Euro an Sozialleistungen soll sie zurückzahlen, die ein aus Syrien geflüchtetes Ehepaar bekommen hat. Sie hatte 2014 für das Paar gebürgt, nur dadurch konnte es sich aus dem Krieg nach Deutschland retten.

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG