0
In vierzig Real-Märkten wird das Verhalten der Einkäufer per Software analysiert. - © picture alliance / ZB
In vierzig Real-Märkten wird das Verhalten der Einkäufer per Software analysiert. | © picture alliance / ZB

Bielefeld Gesichtserkennung: Kameras im Supermarkt analysieren Kunden

In vierzig Real-Märkten wird das Verhalten der Einkäufer per Software analysiert. Datenschützer kritisieren, dass der Verbraucher nichts davon mitbekommt

Janet König
01.06.2017 | Stand 01.06.2017, 14:57 Uhr

Bielefeld. Ein Blick auf den Werbebildschirm an der Kasse reicht aus, schon hat die installierte Kamera Alter und Geschlecht des Kunden ermittelt. In vierzig ausgewählten Real-Filialen gehört der digitale Gesichtsscan jetzt zur Tagesordnung. Datenschützer kritisieren das Vorgehen scharf, denn der Kunde selbst ahnt nicht, dass er Teil einer Analyse wird. Die Supermarktkette ist dabei kein Vorreiter – laut Experten nutzen etliche Unternehmen Kamerasoftware, um das Kaufverhalten der Verbraucher unbemerkt auszuwerten. Zuerst hatte die Lebensmittelzeitung über ein derartiges Vorgehen berichtet.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group