0
Vergeben die „Big Brother Awards": Rena Tangens und der Künstler und Netzaktivist Padeluun in der Bielefelder Hechelei. - © Sarah Jonek
Vergeben die „Big Brother Awards": Rena Tangens und der Künstler und Netzaktivist Padeluun in der Bielefelder Hechelei. | © Sarah Jonek

Bielefeld Ditib droht Bielefelder Datenschützern mit Verleumdungsklage

Einer der „Big Brother Awards“ des Vereins Digitalcourage geht an die türkisch-islamische Union Ditib / Die reagiert mit rechtlichen Schritten wegen übler Nachrede.

Christine Warnecke
05.05.2017 | Stand 05.05.2017, 19:00 Uhr

Bielefeld. „Man will uns zum Schweigen bringen", sagt Rena Tangens, Vorstandsmitglied des Vereins Digitalcourage, der sich für Datenschutz einsetzt. Nach seinen Angaben drohte die türkisch-islamische Union Ditib dem Verein mit einer Klage wegen übler Nachrede. Grund ist die Nominierung für den Negativpreis „Big Brother Award". Der Preis wird einmal jährlich von Digitalcourage vergeben und geht an Unternehmen, Organisationen und Personen, die das Recht auf Privatsphäre missachten.

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG