NW News

Jetzt installieren

0
Sehr gesucht: Lehrkräfte für die Schulen. - © picture alliance / dpa
Sehr gesucht: Lehrkräfte für die Schulen. | © picture alliance / dpa

NRW Im öffentlichen Dienst droht massive Personalnot

DGB, DBB und Bundesverwaltung fordern eine Attraktivitätsoffensive / Junge Bauingenieure verdienen in der Privatwirtschaft bis zu 1.000 Euro mehr

Matthias Bungeroth
28.04.2017 | Stand 28.04.2017, 16:31 Uhr

Bielefeld. Angesichts der immer größeren Personalnot in weiten Teilen des öffentlichen Dienstes schlagen die großen Gewerkschaften in Nordrhein-Westfalen Alarm: In Schulen, Finanzämtern und Ermittlungsbehörden seien inzwischen mehr als 6.000 Stellen nicht besetzt. Wenn sich Bezahlung, Karrierechancen und Vereinbarkeit von Familie und Beruf nicht deutlich verbesserten, sei die Funktionsfähigkeit des Staates in ernster Gefahr. In NRW sind rund 795.000 Menschen im öffentlichen Dienst beschäftigt.