NW News

Jetzt installieren

0
Mit dem Slogan „Zuerst denken, dann klicken" (ZDDK) hat der österreichische Verein viel Erfolg. Der Versmolder arbeitet seit 2015 in Wien für den Verein. - © Carolin Nieder-Entgelmeier
Mit dem Slogan „Zuerst denken, dann klicken" (ZDDK) hat der österreichische Verein viel Erfolg. Der Versmolder arbeitet seit 2015 in Wien für den Verein. | © Carolin Nieder-Entgelmeier

Versmold/Wien Versmolder wird in Wien bedroht

Andre Wolf arbeitet für den Verein Mimikama zur Aufklärung über Internetmissbrauch

Carolin Nieder-Entgelmeier
21.08.2016 | Stand 21.08.2016, 19:54 Uhr

Versmold/Wien. Sie schützen User vor Internetkriminalität und benötigen nun selber Schutz. Der Versmolder Andre Wolf kämpft in dem gemeinnützigen Verein Mimikama gegen den Vormarsch von Internetmissbrauch. Nun ist der Verein mit Sitz in Wien Opfer einer rechten Diffamierungskampagne geworden. „Es gab bereits Drohungen, auch gegen unsere Familien", bestätigt Vereinsgründer Tom Wannenmacher.