0
Flüchtlinge warten an einer Registrierstelle in Herford. Vor allem sie sorgten für einen Bevölkerungsanstieg in OWL. - © dpa
Flüchtlinge warten an einer Registrierstelle in Herford. Vor allem sie sorgten für einen Bevölkerungsanstieg in OWL. | © dpa

Bielefeld Bevölkerungszuwachs: Rekordzuwanderung in NRW

Das bevölkerungsreichste Bundesland verzeichnet die höchste Zuwanderung seit 1949 und den stärksten Anstieg der Einwohnerzahl seit 25 Jahren. Einer der Hauptgründe ist die starke Flüchtlingsbewegung im vergangenen Jahr

Benjamin Marquardt
15.07.2016 | Stand 14.07.2016, 21:28 Uhr

Die Bevölkerungszahl in NRW ist 2015 kräftig gestiegen. Mehr als 17,8 Millionen Menschen lebten Ende 2015 im bevölkerungsreichsten Bundesland – ein Plus von 227.418 Einwohnern, wie eine aktuelle Studie des statistischen Landesamts IT NRW zeigt. Eine vergleichbare Zunahme hat es zuletzt 1990 gegeben. Auch die Zuwanderungsrate ist laut einer weiteren Studie die höchste seit Bestehen der Bundesrepublik. 636.287 Personen zogen nach NRW, das Land verließen gleichzeitig nur 372.308.

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG