0
Sozialwohnungen sind in OWL knapp. - © dpa
Sozialwohnungen sind in OWL knapp. | © dpa

Bielefeld/Düsseldorf In OWL fehlen 38.000 Wohnungen für Flüchtlinge

Landesweit werden in NRW 200.000 Wohnungen benötigt

Carolin Nieder-Entgelmeier
29.11.2015 | Stand 27.11.2015, 20:54 Uhr

Bielefeld/Düsseldorf. Für die dauerhafte Unterbringung von Flüchtlingen werden in NRW in den kommenden Jahren 200.000 Wohnungen benötigt. Allein in OWL liegt der Bedarf bei 38.000 Haushalten. Das NRW-Bauministerium und die NRW-Bank haben den Wohnraumbedarf für alle Kreise des Landes untersucht.

realisiert durch evolver group