0
- © Andrew Breen/Huon Aquaculture via AAP/dpa
Gestrandete Wale im Macquarie Harbour in Strahan, Tasmanien. Fast 200 gestrandete Wale sind an der Westküste Tasmaniens verendet. | © Andrew Breen/Huon Aquaculture via AAP/dpa

Australien Rund 200 gestrandete Wale in Tasmanien verendet

22.09.2022 | Stand 03.10.2022, 06:27 Uhr

Nach der Massenstrandung von 230 Grindwalen in einer Bucht der australischen Insel Tasmanien sind einige Dutzend überlebende Meeressäuger wieder ins offene Meer gebracht worden. Etwa 200 der Tiere seien am Ocean Beach verendet, nur rund 30 hätten gerettet werden können, teilten die Behörden vor Ort am frühen Donnerstagabend (Ortszeit) mit. Einsatzteams hatten zuvor unermüdlich die Körper der Wale mit Wassereimern und nassen Tüchern befeuchtet. Australische Medien hatten von einem «Rennen gegen die Uhr» berichtet.

Mehr zum Thema