0
Alaska - © Foto: SBCGlobal/dpa
Das Auftauen des Permafrost-Bodens führt im Dorf Shishmaref im Norden Alaskas zu schweren Schäden. | © Foto: SBCGlobal/dpa

Klima Tauende Permafrost-Böden gefährden Infrastruktur

12.01.2022 | Stand 12.01.2022, 14:02 Uhr

Oulu - Der Klimawandel lässt den dauerhaft gefrorenen Boden in nördlichen Regionen und einigen Gebirgen immer schneller auftauen. 30 bis 50 Prozent der Gebäude und Infrastruktur-Einrichtungen in diesen Gebieten sind deshalb bis 2050 von Schäden verschiedener Schweregrade bedroht.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG