0
Astronaut - © Foto: NASA/dpa
Ein Astronaut Luca Parmitano angebunden an der Internationalen Raumstation, während er Reparaturen vornummt. | © Foto: NASA/dpa

Studie Lange Weltraum-Aufenthalte können zu Hirn-Schäden führen

17.10.2021 | Stand 17.10.2021, 09:20 Uhr

München - Lange Aufenthalte im All können einer Studie zufolge Schäden im Gehirn von Astronauten auslösen.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG