0
Astrazeneca - © Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa
Ampulle des Impfstoffs Vaxzevria von Astrazeneca. | © Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Forschung Corona-Puzzle: Viele Hypothesen zu Hirnthrombosen

In der Corona-Pandemie sind Forscher nicht mehr unter sich. Hypothesen wie die zu den seltenen Hirnthrombosen schaffen es oft schon früh in die Öffentlichkeit. Für den Laien wird es dann komplex.

04.06.2021 | Stand 04.06.2021, 14:37 Uhr

Berlin - Warum verursacht der Impfstoff Vaxzevria von Astrazeneca in sehr seltenen Fällen Thrombosen im Gehirn? Dazu kursieren verschiedene Hypothesen, eine eindeutige Antwort gibt es noch nicht.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG