0
Die Phosphor-Entstehung durch Blitz-Einschläge  übertraf vor 3,5 Milliarden Jahren die Phosphor-Entstehung durch Meteoriten-Einschläge. - © Pixabay
Die Phosphor-Entstehung durch Blitz-Einschläge  übertraf vor 3,5 Milliarden Jahren die Phosphor-Entstehung durch Meteoriten-Einschläge. | © Pixabay

Studie Blitze könnten zur Entstehung von Leben auf der Erde beigetragen haben

Bislang wurde angenommen, dass die Entstehung von Leben auf der Erde auf den Einschlag von außerirdischen Gesteinsbrocken zurückzuführen ist. Jetzt gibt es eine weitere Erklärung.

16.03.2021 | Stand 16.03.2021, 22:42 Uhr

Paris (AFP). Blitze könnten zur Entstehung von Leben auf der Erde beigetragen haben. Das ist das Ergebnis einer Studie, die in der jüngsten Ausgabe der Fachzeitschrift Nature Communications vorgestellt wird. Eine zentrale Rolle spielt dabei die Entstehung des Elements Phosphor, das wiederum zur Herausbildung von Zellstrukturen mit der Doppelhelix zur Übermittlung von Erbinformationen erforderlich ist.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG