Blick auf einen Priel im Wattenmeer zwischen Cuxhaven und der Insel Neuwerk. Der Klimawandel ist zur größten Bedrohung der Weltnaturerbe-Stätten weltweit geworden. © Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa

IUCN: Klimawandel nun größte Bedrohung für Weltnaturerbe

Gland - Der Klimawandel ist zur größten Bedrohung der Weltnaturerbestätten weltweit geworden. Die globale Erwärmung ist bei einem Drittel der Gebiete eine «hohe oder sehr hohe Bedrohung», wie die Weltnaturschutzunion (IUCN) am Mittwoch berichtete. 2014 war das erst bei einem Viertel der Fall.