0
Neuer Umweltskandal in russischer Tundra - © Foto: Elena Kostyuchenko/Elena Kostyuchenko, Novaya Gazeta/AP/dpa
Ein Rohr leitet Flüssigabfälle des Nickelproduzenten Nornickel in einen Fluss. | © Foto: Elena Kostyuchenko/Elena Kostyuchenko, Novaya Gazeta/AP/dpa

Giftige Abfälle entsorgt Neuer Umweltskandal in russischer Tundra

28.06.2020 | Stand 28.06.2020, 20:10 Uhr

Norilsk - In der russischen Tundra hat der Nickelproduzent Nornickel nach der Katastrophe mit 21.000 Tonnen ausgelaufenem Öl laut Medienberichten hochgiftige Flüssigabfälle in Flüsse und Seen entsorgt.

realisiert durch evolver group