0
- © Bernd von Jutrczenka/dpa
Der Kanzler betonte in diesen Zeiten die Wichtigkeit der gebündelten Kräfte von Wirtschaft, Gewerkschaften und Staat. | © Bernd von Jutrczenka/dpa

«Konzertierten Aktion» Scholz: «Werden auch das Preisproblem in den Griff bekommen»

Hohe Strom- und Gaspreise setzen Unternehmen und Haushalte unter Druck. Der Kanzler setzt auf gemeinsames Handeln. Doch bei der konzertierten Aktion werden auch Grenzen aufgezeigt.

Jörg Ratzsch
15.09.2022 | Stand 16.09.2022, 09:20 Uhr
Basil Wegener

Fatima Abbas

Theresa Münch

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hat sich optimistisch gezeigt, dass die Energiepreise in Deutschland absehbar sinken. Eine Expertenkommission soll bis Oktober Vorschläge zu den Kosten für Wärme und zum Gaspreis machen, wie Scholz nach dem zweiten Treffen der konzertierten Aktion mit Gewerkschaften und Arbeitgebern am Donnerstag in Berlin ankündigte. Als «schnell umsetzbar» stufte Scholz die von der Koalition bereits geplante Strompreisbremse ein.

Mehr zum Thema