0
- © Sina Schuldt/dpa
In Wilhelmshaven wird derzeit ein LNG-Terminal errichtet - ein schwimmendes soll zusätzlich angemietet werden. | © Sina Schuldt/dpa

Wilhelmshaven Bundesregierung mietet weiteres Flüssiggas-Terminal

01.09.2022 | Stand 02.09.2022, 11:50 Uhr

Deutschland soll ein fünftes staatlich gemietetes Terminal zur Anlandung von Flüssiggas (LNG) mit Standort in Wilhelmshaven bekommen. Das teilte das Bundeswirtschaftsministerium am Donnerstag in Berlin mit. Das schwimmende Terminal soll im übernächsten Winter, also 2023/2024, an den Start gehen. Parallel soll die Möglichkeit zur Anlandung von «grünem» Wasserstoff geschaffen werden. In der sogenannten Elektrolyse wird Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff gespalten, bei «grünem» Wasserstoff geschieht das mit Hilfe von Ökostrom.

Mehr zum Thema