0
- © Julian Stratenschulte/dpa
Rauch steigt aus dem Kühlturm vom Kraftwerk Mehrum im Landkreis Peine. Eine neue Verordnung sieht vor, dass Steinkohlekraftwerke aus der sogenannten Netzreserve wieder in Betrieb gehen können, um Erdgas einzusparen. | © Julian Stratenschulte/dpa

Gaskrise Erstes Steinkohlekraftwerk kehrt an Markt zurück

Von Helge Toben, dpa

01.08.2022 | Stand 02.08.2022, 11:46 Uhr

Zur Bekämpfung des drohenden Gasmangels kehrt ein erstes Reserve-Steinkohlekraftwerk an den Strommarkt zurück. Es handelt sich um das Kraftwerk Mehrum im niedersächsischen Hohenhameln (Landkreis Peine) zwischen Hannover und Braunschweig, das dem tschechischen Energiekonzern EPH gehört. Es sei bislang die einzige «Marktrückkehr» eines Kraftwerks, die der Bundesnetzagentur angezeigt worden sei, teilte die Behörde auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit.

Mehr zum Thema