0
Dietmar Woidke - © Foto: Monika Skolimowska/dpa
«Ich rechne damit, dass der Bedarf ungefähr bei zwei Milliarden Euro liegt»: Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke. | © Foto: Monika Skolimowska/dpa

Öl-Embargo Ministerpräsident Woidke will Milliardenhilfen für Schwedt

13.05.2022 | Stand 13.05.2022, 17:52 Uhr

Berlin - Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke fordert Milliardenhilfen vom Bund, um die PCK-Raffinerie in Schwedt auch bei einem Öl-Embargo gegen Russland langfristig zu sichern.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG