0
- © Caroline Seidel-Dißmannel/dpa
Der Lebensmittelhersteller Dr. Oetker beendet alle Aktivitäten auf dem russischen Markt. | © Caroline Seidel-Dißmannel/dpa

Lebensmittelhersteller Dr. Oetker zieht sich komplett aus Russland zurück

Das Bielefelder Familienunternehmen hat sich aufgrund des russischen Überfalls auf die Ukraine entschlossen, auch das Werk in Belgorod aufzugeben.

08.04.2022 | Stand 08.04.2022, 15:45 Uhr

Bielefeld (mika). Der Bielefelder Nahrungsmittelhersteller Dr. Oetker zieht sich vollständig aus Russland zurück und verkauft die Gesellschafteranteile an seiner russischen Organisation an zwei bisherige Geschäftsführer. Der Grund sei der völkerrechtswidrige russische Überfall auf die Ukraine. „Es ging uns natürlich nicht um den Erlös, wir wollten dort nicht mehr länger tätig sein", sagte Oetker-Sprecher Jörg Schillinger mit Blick auf die Eskalation des Krieges.

Mehr zum Thema