0
Briefporto - © Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa
Die Deutsche Post will die Portopreise erhöhen. | © Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa

Preiserhöhung Post will Briefporto anheben

Alle Jahre wieder dreht die Deutsche Post beim Briefporto an der Preisschraube. Dafür bekommt sie nun grünes Licht von einer Bonner Behörde.

Wolf von Dewitz
06.10.2021 | Stand 06.10.2021, 19:24 Uhr

Bonn. Wer in Deutschland Briefe verschicken will, der muss ab Januar etwas tiefer in die Tasche greifen. Die Deutsche Post gab am Mittwoch bekannt, dass die verschiedenen Briefprodukte um jeweils 5 Cent teurer werden sollen. Ein Standardbrief zum Beispiel soll dann 85 statt bisher 80 Cent kosten, ein Kompaktbrief 1 Euro (derzeit: 95 Cent). Bei der Postkarte dreht das Unternehmen stärker an der Preisschraube, diese soll 70 Cent kosten und damit 10 Cent mehr als bislang. Die Portoanhebung begründete die Deutsche Post mit höheren Kosten bei sinkenden Sendungsmengen.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG