0
Möbelindustrie - © Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa
Ein Mitarbeiter sortiert Möbelplatten in einem Werk in Brandenburg. | © Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Probleme im Inland Möbelindustrie erholt sich nur langsam von Corona-Krise

23.08.2021 | Stand 23.08.2021, 14:54 Uhr

Köln - Ob Spanplatten, Metallscharniere, Polsterschäume oder Bezugsstoffe: Vieles von dem, was die Möbelbauer brauchen, ist knapp. Und das ist nicht das einzige Problem, mit dem die deutsche Möbelindustrie im zweiten Corona-Jahr zu kämpfen hat.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG