0
Intel - © Foto: Ralf Hirschberger/dpa
Intel profitiert weiterhin von der erhöhten PC-Nachfrage in der Corona-Pandemie. | © Foto: Ralf Hirschberger/dpa

Quartalszahlen Intel-Chef: Tiefpunkt bei Chip-Engpässen kommt noch

23.07.2021 | Stand 24.07.2021, 08:06 Uhr

Santa Clara - Der Chip-Riese Intel rechnet damit, dass sich die globale Halbleiter-Knappheit in den kommenden Monaten noch zuspitzt und bis ins Jahr 2023 hinein andauern kann.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG