0
Schweinepest - © Foto: Toni Lehder/dpa
Hausschweine in einem Mastbetrieb in Brandenburg. | © Foto: Toni Lehder/dpa
Tierseuche

Schweinepest breitet sich in Brandenburg weiter aus

Nicht nur Wildschweine, auch Hausschweine sind in Deutschland von der Afrikanischen Schweinepest befallen. In Brandenburg ist ein weiterer Betrieb betroffen.

17.07.2021 | Stand 18.07.2021, 20:18 Uhr

Letschin/Berlin. Die Afrikanische Schweinepest (ASP) bei Hausschweinen in Deutschland hat sich nach dem ersten Auftreten in Brandenburg ausgebreitet. Eine dritte Haltung von Hausschweinen, ein Kleinstbetrieb mit vier Tieren, sei betroffen, teilte Brandenburgs Verbraucherschutzministerium am Samstag mit. Zwei Mastschweine seien bereits verendet, zwei erkrankte Tiere hätten getötet werden müssen. Die Fälle liegen in Letschin nördlich von Frankfurt (Oder) an der Grenze zu Polen. Sie befinden sich nahe einer Kleinsthaltung mit zwei Tieren, die - wie auch eine Schweinehaltung im Südosten Brandenburgs mit 200 Tieren - zuvor bereits betroffen war.

Mehr zum Thema