0
Niedrige Fangquoten - © Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa
Fischer fangen derzeit im Greifswalder Bodden Heringe. Fischer Dirk Baumann durfte vor fünf Jahren noch 220 Tonnen Hering fischen, im Jahr 2021 liegt seine Quote bei nur noch acht Tonnen. | © Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Fangquoten Deutsche Ostseeküstenfischerei unter Druck

11.03.2021 | Stand 11.03.2021, 10:46 Uhr

Greifswald - Als der zehn Meter lange Kutter «Seewolf» am frühen Morgen sein Ziel im Greifswalder Bodden erreicht, ist es noch dunkel, die Temperatur liegt im Minusbereich. Zwischen pommerschem Festland und der Insel Rügen hat Fischer Dirk Baumann am Vorabend seine Netze gestellt.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG