0

Delius Klasing erweitert Anzeigenmarkt

Verlag kauft sich bei Internet-Dienstleister ein

22.09.2010 | Stand 21.09.2010, 17:36 Uhr

Bielefeld (tim). Werbevideos auf digitalen Preisschildern, 3D-Abbildungen für Webseiten und -Shops sowie komplette Onlinepakete für den Fahrrad- und Sportartikel-Fachhandel – all das gehört zum Dienstleistungspaket der Ennepetaler Röttger Internet Marketing (RIM) GmbH. Ab sofort ist der Bielefelder Delius Klasing-Verlag an dem 1996 gegründeten Dienstleister mit 50 Prozent beteiligt.

"Das war für ein Unternehmen unserer Größe ein ganz schöner Batzen." Mehr verrät Verlagsmitarbeiter Christian Ludewig nicht zu den Kosten der Unternehmensbeteiligung. Lieber spricht er über die daraus folgenden Marktchancen. "RIM ist die ideale Ergänzung, um neue Vermarktungfelder zu erschließen." Deren Geschäftsführer Lars Röttger wird ein bisschen konkreter: 1,2 Millionen Besucher monatlich hätten die Webseiten der betreuten Fachhändler, hinzu kämen noch einmal 500.000 auf dem eigenen Portal bikeshops.de. "Das ist ein echter Anzeigenmarkt, um den wir uns nun kümmern wollen."

Nicht nur die Werbebemühungen, auch das Angebot des Internetdienstleisters soll sich durch die Zusammenarbeit mit Delius Klasing nach ersten Planungen bis 2015 schrittweise erweitern. "Wir haben in den letzten Monaten festgestellt, wie wichtig hochwertige redaktionelle Inhalte sind", erklärt Röttger. Testergebnisse oder Artikel aus den Redaktionen der Fachzeitschriften Bike, Tour und anderen könnten künftig "voll automatisiert" auf den Webseiten betreuter Fahrradhändler erscheinen. Das gleiche gelte für redaktionelle Video-Inhalte.

Belegschaft soll erweitert werden

Aktuell nutzen nach Röttgers Angaben rund 900 Händler bundesweit die Dienstleistungen der RIM GmbH, die 2009 mit zehn Mitarbeitern rund 550.000 Euro Umsatz erwirtschaftete. Bis 2011 soll die Belegschaft um sechs Mitarbeiter verstärkt werden, um auf das mit Delius Klasing vereinbarte Ziel hinzuarbeiten. "Wir wollen die Zahl der Kunden bis 2015 auf 1.500 steigern", sagt Röttger und fügt hinzu: "dann würden wir uns schon sehr wohl fühlen."

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.
Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG