Das Unternehmen investiert 500 Millionen Euro, um weiter zu wachsen - einen Stellenabbau kann Dr. Oetker nicht ausschließen. - © Sarah Jonek
Das Unternehmen investiert 500 Millionen Euro, um weiter zu wachsen - einen Stellenabbau kann Dr. Oetker nicht ausschließen. | © Sarah Jonek

NW Plus Logo Bielefelder Konzern Stellenabbau bei Dr. Oetker "wahrscheinlich" - Schwester Radeberger schließt Brauerei

Der Nahrungsmittelkonzern will zugleich wachsen und dafür 500 Millionen Euro investieren. 150 Stellen werden in der Biersparte Radeberger eingespart.

Jessica Eberle
Martin Krause

Bielefeld. Mit Investitionen in Höhe von 500 Millionen Euro will der Bielefelder Nahrungsmittelhersteller Dr. Oetker sein Kerngeschäft stärken und innovative Bereiche ausbauen. Investiert werden soll auch in Digitalkompetenzen und Nachhaltigkeitsaktivitäten, teilte Oetker-Sprecher Jörg Schillinger mit. Zugleich sollen bei der August Oetker Nahrungsmittel KG aber die Kosten jährlich um 250 Millionen Euro gesenkt werden. Ziel sei es, den Verbrauchern weiterhin qualitativ hochwertige Produkte und Innovationen zu fairen und wettbewerbsfähigen Preisen anzubieten.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.