0
Demonstranten sitzen bei einer unangemeldeten Protestaktion vor einem Betrieb des Schlachtkonzerns Tönnies. - © dpa
Demonstranten sitzen bei einer unangemeldeten Protestaktion vor einem Betrieb des Schlachtkonzerns Tönnies. | © dpa

Tierrechtsaktivisten Unangemeldete Demonstration vor Tönnies-Schlachthof im Landkreis Osnabrück

Der Protest begann am Montagmorgen. Die Demonstranten wollen auf die Ausbeutung von Mensch und Tier aufmerksam machen.

26.09.2022 | Stand 26.09.2022, 12:17 Uhr

Badbergen (epd). Rund 100 Aktivisten des Bündnisses „Gemeinsam gegen die Tierindustrie“ blockieren laut der Polizei seit dem frühen Montagmorgen den Tönnies-Schlachthof im niedersächsischen Badbergen. Unter anderem hätten sich Menschen an ein Tor des Rinderschlachtbetriebs gekettet, teilte die Initiative mit. Damit wollten sie auf die Verantwortung des Tönnies-Konzerns für die Ausbeutung von Menschen und Tieren und die Zerstörung von Klima und Natur aufmerksam machen. Die Initiative fordert eine Agrarwende hin zu ökologischer und pflanzenbasierter Landwirtschaft.

Einige Aktivisten seien auf ein Dach des Betriebes gelangt und hätte dort Banner entrollt, sagte eine Polizeisprecherin. Konfliktmanager seien vor Ort. Zu einem Stau von Tiertransporten vor dem Schlachthof sei es nicht gekommen, die Fahrzeuge würden umgeleitet.

Die Tierindustrie gehöre zu den wichtigsten Gasverbrauchern Deutschlands, sagte Bündnissprecherin Franziska Klein: „Wir können uns die Tierindustrie nicht mehr leisten.“ Sie gehöre zu den größten Klimakillern und verschwende Energie, weil Tiere mit Futtermitteln gemästet würden, anstatt Pflanzen für den menschlichen Verzehr anzubauen. „Wir brauchen keinen Umbau der Tierindustrie zu kosmetisch verbesserten Megaställen, sondern einen schnellen und sozial gerechten Abbau der Tierbestände.“

Mehr zum Thema

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken

Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.