DMG-Mori-Chef Christian Thönes im April 2022 beim Wirtschaftsclub IHC in Bielefeld. - © Mike-Dennis Müller / www.mdm.photo
DMG-Mori-Chef Christian Thönes im April 2022 beim Wirtschaftsclub IHC in Bielefeld. | © Mike-Dennis Müller / www.mdm.photo

NW Plus Logo OWL-Industrie Von Krise keine Spur: DMG Mori boomt

Der Werkzeugmaschinenbauer meldet zweistellige prozentuale Zuwächse bei Auftragseingang und Umsatz. Auf Lieferkettenprobleme reagieren die Bielefelder mit einem Bündel von Maßnahmen.

Martin Krause

Bielefeld. Die Angst vor einer Rezession nimmt angesichts hoher Energiepreise und steigender Zinsen zu. Die deutsche Wirtschaft ist im zweiten Quartal nicht mehr gewachsen, der Ukraine-Krieg hat die Konjunktur in Deutschland abgewürgt, befürchten Ökonomen. Beim Werkzeugmaschinenbauer DMG Mori ist von Krise allerdings keine Rede: Das Bielefelder Unternehmen meldet „das bisher beste zweite Quartal in der Unternehmensgeschichte“ und verweist für die Monate von April bis Juni auf einen Auftragseingang in Rekordhöhe.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.