0
Die Grundsteuererklärung sorgt für viel Unmut. - © (c) dpa-zentralbild
Die Grundsteuererklärung sorgt für viel Unmut. | © (c) dpa-zentralbild

„Lawinenartig“ Anfragen Grundsteuer: Land NRW stellt mehr Personal für Bearbeitung ein

Ab der kommenden Woche sollen die Stellen ausgeschrieben sein.

03.08.2022 | Stand 04.08.2022, 12:16 Uhr

Düsseldorf (dpa). Das NRW-Finanzministerium stockt das Personal für die Bearbeitung der neuen Grundsteuer mit der Ausschreibung von 150 weiteren Stellen in den Finanzämtern auf. „Mit den zusätzlichen neuen Kolleginnen und Kollegen bieten wir mehr Service und bessere Erreichbarkeit. Gleichzeitig entlasten wir die Kolleginnen und Kollegen in den Ämtern“, erklärte Finanzminister Marcus Optendrenk (CDU) am Mittwoch in Düsseldorf. Die Stellenanzeigen werden laut den Angaben in der nächsten Woche auf dem Karriereportal des Landes Nordrhein-Westfalen und auf finanzverwaltung.nrw.de online gestellt.

Mehr zum Thema


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.