0
Der Akku eines E-Autos reagiert auf Temperaturen. - © Julian Stratenschulte
Der Akku eines E-Autos reagiert auf Temperaturen. | © Julian Stratenschulte

Elektromobilität Hitze im Sommer: Was bei E-Autos zu bedenken ist

Wer mit einem E-Auto unterwegs ist, sollte ein paar Dinge beachten - etwa mit Blick auf die Reichweite.

Johanna Apel
17.07.2022 , 15:00 Uhr

Keine Frage, es wird heiß: In den kommenden Tagen erwartet Deutschland Temperaturen weit über 30 Grad. Wer mit dem Auto unterwegs ist, weiß, was das bedeutet: Steht der Wagen auch nur für eine Weile in der Sonne, kann es darin unerträglich heiß werden. Der ADAC warnt deshalb regelmäßig davor, Kinder oder Tiere im Auto zurückzulassen.

Mehr zum Thema


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.