0
Ein Wagen im Auftrag des Dienstleisters Uber. - © picture alliance / Flashpic
Ein Wagen im Auftrag des Dienstleisters Uber. | © picture alliance / Flashpic

US-Fahrdienstleister Bericht: Datenleck zeigt aggressive Lobby-Arbeit von Uber

NDR, WDR und "Süddeutsche Zeitung" berichten über Verstrickungen, mit denen der US-Fahrdienstleisters Uber versucht haben soll, Widerstand und Hürden abzubauen.

10.07.2022 | Stand 10.07.2022, 20:25 Uhr

Berlin. Ein Datenleck entblößt einem Medienbericht zufolge die aggressive Lobby-Kampagne des US-Fahrdienstleisters Uber bei dessen Streben auf den europäischen Markt. Mehr als 124.000 interne Dokumente aus den Jahren 2013 bis 2017 zeigten, wie Uber "versucht hat, Politiker, Beamte und Journalisten zu beeinflussen", berichteten NDR, WDR und "Süddeutsche Zeitung" am Sonntag.

Mehr zum Thema


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.