Für die Abwasserentsorgung fallen Gebühren an. Kommunen haben diese zu hoch angesetzt. Ein Gericht kippt die bisherige Berechnungspraxis. - © Symbolbild: Pixabay
Für die Abwasserentsorgung fallen Gebühren an. Kommunen haben diese zu hoch angesetzt. Ein Gericht kippt die bisherige Berechnungspraxis. | © Symbolbild: Pixabay

NW Plus Logo Ratgeber OWL-Städte nehmen zu hohe Abwassergebühren: Wie Sie Ihr Geld zurückbekommen

Ein Grundsatzurteil des Oberverwaltungsgerichts in Münster wird Kommunen Millionen an Gebühreneinnahmen kosten. Grundstückseigentümer erhalten hingegen Geld zurück.

Alexander Graßhoff

Bielefeld. Kommunen in Nordrhein-Westfalen haben ihren Bürgern über Jahre zu hohe Abwassergebühren in Rechnung gestellt. So urteilte das Oberverwaltungsgericht in Münster am Dienstag in einem Musterverfahren. Für die Kommunen hat das Folgen in Millionenhöhe. Für Bürger stellt sich nun die Frage, wie sie ihr Geld zurückbekommen. Harald Schledorn, Gebührenreferent beim Bund der Steuerzahler NRW (BdSt), erklärt, wie Grundstückseigentümer jetzt vorgehen sollten.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.