0
Ute Horstkötter-Starke, Michaela Melzer, Christian Goll, Petra Pigerl-Radtke, Marvin Lehrke, Marc-Sebastian Alex, Heinz Thiele und Sebastian Meier (v.l.) laden zum Tag der Ausbildungschance ein. - © Sara Mattana
Ute Horstkötter-Starke, Michaela Melzer, Christian Goll, Petra Pigerl-Radtke, Marvin Lehrke, Marc-Sebastian Alex, Heinz Thiele und Sebastian Meier (v.l.) laden zum Tag der Ausbildungschance ein. | © Sara Mattana

Job-Speed-Dating Warum junge Leute auf dem Arbeitsmarkt so viele Chancen haben wie noch nie

Unternehmen in OWL suchen händeringend nach Fachkräften. Immer mehr Arbeitgeber entscheiden sich deshalb, neue Ausbildungsplätze zu schaffen. Viele von ihnen setzen nun auf "Speed-Dating", um ihre freien Stellen zu besetzen.

Sara Mattana
11.05.2022 | Stand 11.05.2022, 18:08 Uhr

Bielefeld. Der Fachkräftemangel macht sich mittlerweile auch in Ostwestfalen immer stärker bemerkbar. Während die Ausbildungsbetriebe vor zehn Jahren noch aus zahlreichen Bewerbern wählen konnten, müssen sie jetzt um neue Mitarbeiter ringen. Damit Schulabgänger und Unternehmen besser zueinander finden, gibt es für beide Seiten nun wieder die Möglichkeit, sich bei einem "Azubi-Speed-Dating" in lockerer Atmosphäre kennenzulernen.

Mehr zum Thema


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.