0
Jeder zweite Jugendliche in Nordrhein-Westfalen macht sich Sorgen um die Chancen auf dem Ausbildungsmarkt. Gleichzeitig bleiben viele Lehrstellen unbesetzt, unter anderem im Handwerk. - © picture alliance
Jeder zweite Jugendliche in Nordrhein-Westfalen macht sich Sorgen um die Chancen auf dem Ausbildungsmarkt. Gleichzeitig bleiben viele Lehrstellen unbesetzt, unter anderem im Handwerk. | © picture alliance

Befragung Ausbildungsperspektiven: Jugendliche sorgen sich um ihre Zukunft

Eine Befragung im Auftrag der Bertelsmann Stiftung zeigt, dass viele junge Menschen pessimistisch in die Zukunft blicken. Der DGB fordert Unternehmen und Politik zum Handeln auf.

Carolin Nieder-Entgelmeier
04.05.2022 , 05:00 Uhr

Gütersloh/Berlin. Die Corona-Pandemie greift tief in das Leben von uns allen ein. Jugendlichen verlangt die Krise jedoch besonders viel ab, weil sie in ihren Entwicklungsmöglichkeiten deutlich eingeschränkt waren und im dritten Pandemiejahr in vielen Bereichen auch immer noch sind. Besonders deutlich wird das mit Blick auf die Ausbildungsperspektiven.

Mehr zum Thema


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.