Der Autovermieter Sixt ist Opfer einer Hackerattacke geworden. Die Webseite der Firma war am Montag nur eingeschränkt zu erreichen. - © Clara Margais/dpa
Der Autovermieter Sixt ist Opfer einer Hackerattacke geworden. Die Webseite der Firma war am Montag nur eingeschränkt zu erreichen. | © Clara Margais/dpa

NW Plus Logo Angriff auf Autoverleiher Verleiher Sixt von Hackern angegriffen - nehmen die Attacken zu?

Der Autovermieter ist nur noch mit Einschränkungen erreichbar. Zuletzt häuften sich Cyberattacken auf Firmen. In einigen Fällen steht Russland im Verdacht.

Stefan Winter

Pullach. Seit dem Wochenende kämpft Sixt mit den Folgen eines Hackerangriffs. Bereits am Freitag seien IT-Probleme festgestellt und Sicherheitsmaßnahmen ergriffen worden, erklärte eine Unternehmenssprecherin. Man habe die Attacke „in einem frühen Stadium eindämmen können". Auch am Montage funktionierte allerdings die Webseite nur eingeschränkt. Wer das Unternehmen im Festnetz anrufen wollte, hörte die Ansage: „Leider konnte die Verbindung nicht hergestellt werden."

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.