0
Die Bahn stellt sich auf das Unwetter ein - Fahrgäste können entschädigt werden. - © Pexels
Die Bahn stellt sich auf das Unwetter ein - Fahrgäste können entschädigt werden. | © Pexels

Sturm Xandra Bahnreisen: Welche Rechte Fahrgäste bei Unwetter haben

Bei Verspätungen ist die Bahn verpflichtet zu entschädigen. Auch flexible Angebote sollen den Pendlern Sicherheit für das nächste Sturmtief geben.

16.02.2022 | Stand 16.02.2022, 14:00 Uhr

Berlin/Düsseldorf (dpa). Durchkreuzen heftiger Wind oder andere Ausnahmewetterlagen die Pläne von Zugreisenden, genießen diese Fahrgastrechte. Bei Verspätungen sind Bahnunternehmen des Fern- und Nahverkehrs dann grundsätzlich dazu verpflichtet zu entschädigen - anders als Fluggesellschaften, die sich auf höhere Gewalt berufen können. Dies sei in europäischen Richtlinien zu Fahrgastrechten festgelegt, sagt Beatrix Kaschel von der Schlichtungsstelle Nahverkehr der Verbraucherzentrale NRW.

Mehr zum Thema


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.